Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 05.02.2012, 18:26
Benutzerbild von visco
visco visco ist offline
PE-Professor
 
Registriert seit: 01.02.2012
Ort: Hessen
Alter: 29
Beiträge: 581
Standard visco's PE-Stube

Hallo liebe PE-Kollegen!
Ich freue mich von nun an ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein.
Manche von euch kennen mich vllt schon aus einem anderen Forum. Dort hab
Ich es leider versäumt mich von Anfang an richtig vor zu stellen! Damit das hier nicht auch so ist erst mal zu mir:

Ich bin 21 Jahre jung, 175cm groß bei nur 63 kg, bin vergeben und studiere nun im 1. sem. Seit etwa 5 Monaten betriebe ich PE.

Hier mal meine Maße:

Start:30.7.11...22.9.11...2.10.11...01.01.12
FL...............?... ......93... ....95... ..95-112..
FG .............?... ....105... ...108... 110-105..
BPFSL... .....?... ....165... ...169... ......171..
BPEL ....(157)... ....164... ...166... ......167..
NBPEL ....138... ....145... ...147... ......150..
EG(base).120... ....121... ...125... ......129..

Ja das ist also der Stand der Dinge. Wie bin ich zu PE gekommen?

Als Jugendlicher sah mein Leben noch ganz anders aus als heute. Ich spielte Handball in der Regionalliga und Sport war alles für mich. Leider war ich sehr spätpubertär und alle anderen aus meiner Mannschaft waren bereits sehr weit. Ich schämte mich sehr für meinen Körper und vor allem wegen meines kleinen Penis. Ich kann mich noch dran erinnern, dass ich mir damals schon kleine Klopfer Fläschchen mit einer Schlaufe an den Penis hing. Ob das was gebracht hat... wohl eher nicht^^
Als ich dann mit 17 eine Tischler Ausbildung anfing, fingen auch die Problemchen mim Rücken an. Und aus Problemchen werden schnell Probleme wenn man sie nicht beachtet. Die Doppelbelastung mit Sport und Tischlerausbildung war wohl echt zu viel für meinen Körper. Ich hab die Warnsignale aber auch nicht richtig ernst genommen und immer weiter gemacht. Bis ich chronische Rückenschmerzen hatte. Die Tischler Ausbildung hab ich dann noch zu Ende gebracht und noch ne Zeit lang weiter Handball gespielt, bis es einfach nicht mehr ging. Ich hab nun eine ewig lange Ärzte- Odyssee hinter mir und keiner konnte mir weiter helfen. Ich habe auch 2 Jahre lang 2 mal die Woche Stabbi-Training gemacht. Auch ohne Veränderung. Seit Sommer letzten Jahres hat sich der bisher dumpfe schmerz im LWS- Bereich, der während oder nach der Belastung auftrat, verändert. Es fing an mit einem leichten ziehen und brennen im rechten Gesäß und ist nun ein dauerschmerz völlig ohne Belastung. Ein starkes brennen und ziehen vom rechten Gesäß bis in die rechte Ferse.
Mit diesen schmerzen kann ich leider gar keinen Sport mehr machen, weshalb ich auch von 71-72 kg auf nun 63 kg runter geschrumpelt bin. Naja ich hoffe ich hab jetzt das schlimmste durch und es geht bald wieder aufwärts.

So ganz ohne Hobby hab ichs natürlich nicht ausgehalten. Anfangs wollte ich wieder Schmetterlinge züchten, wie ich das mal als Kind gemacht habe. Zum Glück bin ich dann doch auf PE gestoßen


Mein PE Ziehl ist ein steifer Penis von 175/150-140-130 und nen Schlaffi von so 120-130. Außerdem hätte ich gerne viele dicke Adern an der Keule, die hervortreten. Das finde ich besonders männlich!

Weitere Ziele die weniger mit PE zu tun haben sind natürlich das ich bald wieder zu einem gewissen Maße schmerzfrei bin. Das ist die Grundvoraussetzung dafür, dass ich bald wieder in einem Fitness trainieren kann, damit ich wieder über die 70kg Marke komme.

Naja es gäbe noch jede Menge von mir zu erzählen, aber irgendwo muss ich ja mal einen Schnitt machen sonst schreib ich noch bis morgen.

Eine Sache will ich aber noch schnell erwähnen und zwar, dass mein Frenulum ende Letzen Jahres leicht eingerissen ist. Deshalb musste ich ne Zeit lang pausieren. Momentan trainiere ich unregelmäßig, will aber jetzt wieder richtig durchstarten. Allerdings werde ich einen Urologen wegen meines verkürzten Frenulums aufsuchen müssen. Es könnte also sein das ich bald wieder eine Zwangspause einlegen muss.
So das sollte erstmals reichen von mir! Ich entschuldige den Roman!

lg,
visco
Mit Zitat antworten